Das erste Kompetenztraining der 9. Klassen stand unter dem Motto „Fit für die Bewerbung“. Am 18.10.2018 erhielten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen zunächst wichtige Informationen von Frau Hofmeister von der Agentur für Arbeit. Neben zahlreichen Infobroschüren und einem Nachschlagewerk über alle existierenden Ausbildungsberufe wurden wichtige Termine und Bewerbungsfristen besprochen. Außerdem erfolgte der Hinweis, dass im Laufe des Schuljahres jeder Schüler und jede Schülerin die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgespräches bekommt.

Im Anschluss daran durften sich die Schülerinnen und Schüler bei den Bewerbertrainings vor vier Vertretern aus der Wirtschaft von ihrer besten Seite präsentieren. Dabei wurden den Schülerinnen und Schülern zunächst Rollen auferlegt, die vorgespielt werden mussten. Hierbei sollte negativ wirkende Gestik, Mimik oder Intonation der Stimme für die Mitschüler plakativ dargestellt werden.

Im zweiten Schritt wurden Vorstellungsgespräche, Selbstpräsentationen und Teile eines Assessmentcenters praktisch erprobt. Das Feedback der Profis aus der Wirtschaft war für die Schülerinnen und Schüler sehr aufschlussreich und wurde teilweise beim zweiten Versuch bereits erfolgreich umgesetzt.

Neben den praktischen Übungen stellte auch die Bewerbung an sich einen wichtigen Inhalt des Vormittags dar. Dabei wurde aufgezeigt, wie eine Bewerbung auf eine Firma wirkt, was zu unterlassen ist und worauf größten Wert gelegt werden sollte. Immer häufiger verlangen Unternehmen die Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form; deshalb stellten die Referenten die typischen Fehler bei einer Onlinebewerbung dar. Auch die Bedeutung des elektronischen Fußabdrucks in sozialen Netzwerken wurde thematisiert.

Nach diesem ersten Baustein unseres Bewerbertrainings können die Schülerinnen und Schüler der Bewerbungsphase bereits gelassener entgegensehen.

Stephanie Schneidt-Schindler