Eltern in der Schule

 Auf Initiative des Elternbeirats, der SMV und der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften wurde in diesem Schuljahr der Grundstein für das Projekt „Eltern in der Schule“ gelegt. Dabei sollen freiwillige Eltern die Möglichkeit haben, Schülerinnen und Schüler zum einen über ihre unterschiedlichen Berufe zu informieren, sowie ihre vielfältigen Lebensläufe aufzuzeigen.

Am 3.4.2019 startete in der Klasse 9b der etwas andere Wirtschaft und Recht Unterricht. Herr Bachschmid, Vater eines Fünftklässlers, nahm sich die Zeit, um der Klasse seine Erfahrungen in der Berufswelt zu berichten. In einem Imagefilm seines derzeitigen Arbeitgebers, der Maschinenfabrik Reinhausen wurden zunächst die verschiedenen Berufsfelder anschaulich gezeigt und die GmbH kurz vorgestellt. Im Anschluss berichtete der ehemalige Realschüler davon, wie er zu seinem Ausbildungsberuf kam. Besonders interessant fanden die Schülerinnen und Schüler die Tatsache, dass Herr Bachschmid nicht seinen Traumausbildungsberuf bekommen hat und trotzdem beruflich sehr zufrieden wurde durch die verschiedenen Etappen seines bisherigen Berufslebens. Der Schülervater berichtete auch von der Schließung seines ersten Arbeitgebers (Südzucker) und wie ein derartiges, zunächst negatives Ereignis, seinen Berufsweg positiv geprägt hat.

Auf Nachfrage, was die Klasse 9b für sich aus der Unterrichtsstunde mitnehmen konnten, nannten die Schülerinnen und Schüler vor allem vier Dinge:

  • Man sollte etwas Begonnenes (z. B. eine Ausbildung) immer erfolgreich beenden, auch wenn man sich einmal durchbeißen muss.
  • Einen guten Mitarbeiter zeichnen zum einen gute Sekundärtugenden (z. B. Pünktlichkeit) aus, sowie die Bereitschaft auch mal mehr zu machen als er müsste.
  • Ein beruflicher Werdegang hat ein ganzes Leben lang Zeit sich zu entwickeln und in unterschiedliche Richtungen zu laufen. Man legt sich nicht in der Realschule schon fest.
  • Auch nach einer „einfachen“ Ausbildung kann man sich ins mittlere Management hocharbeiten und beruflich sehr erfolgreich sein.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Bachschmid für die interessanten Einblicke und die Bereitschaft, sich zu einzubringen. Wir freuen uns auch im Schuljahr 2019/2020 über zahlreiche Eltern, die uns einen Einblick in ihr Berufsleben ermöglichen möchten. Eine Kontaktaufnahme ist hierfür sowohl über den Elternbeirat als auch über Frau Schneidt-Schindler möglich.

 Stephanie Schneidt-Schindler