Ein Museum ist auch nicht mehr das, was es einmal war - das NAWAREUM 

 

Die vier sechsten Klassen fuhren über das Schuljahr verteilt im Rahmen des Biologieunterrichts nach Straubing in das interaktive Umweltmuseum Nawareum. Statt einem biederen Museum, kann man dort auf vielfältige Weise Zusammenhänge in der Natur erforschen, indem man Dinge ausprobiert und untersucht.  

Beispielsweise haben wir durch unsere Muskelkraft Strom erzeugt sowie einen Gipfel mit einem Stepper visuell erklommen, wobei unser CO2 Ausstoß angezeigt wurde. Schülergruppen führten ein Planspiel zur Energiegewinnung mit Windkraft durch. Auch ein geschlossenes, echtes Ökosystem im Glas konnte man beobachten. Uns wurde bewusst, wie viel Wasser man braucht, um verschiedene Gegenstände wie T- Shirts herzustellen oder die Kaffeepflanze zu ernten. Wie viel Kohlenstoffdioxid wir in Deutschland im Jahr ausstoßen und wie lange es uns Menschen in der Erdgeschichte überhaupt gibt. Wenn es die Erde 24 Stunden gäbe, würde der Mensch etwa eine Minute da sein. Unglaublich, oder? 

Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe fanden dieses Museum stark.  

Manchmal ist es auch schön, wenn Dinge nicht mehr das sind, was sie mal waren und sich die Erde weiterdreht. 

 

Carola Volkmer 

 

     

  • Abschlussfeier der 10.Klassen

    Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen an der Realschule Obertraubling 

     

    Unter dem Motto: “From a distance” betrachteten Pfarrer Brunner und Pfarrerin Koschnitzke die Schulzeit mit dem Abschlussjahrgang aus einem besonderen Blickwinkel und stellten fest, dass das große Ganze doch sehr lobenswert ist. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Schulchor und den Schulbands rhythmisch umrahmt.  

    Anschließend war die Freude sehr groß als Realschuldirektor Herr Andreas Hoffmann mit dem 2. Bürgermeister aus Obertrauling Herrn Rainer Sinn die Schulbesten auszeichnete. Mit einem Notendurchschnitt von 1,08 ist Selma Talbi die Schulbeste, gefolgt von Karina Sattelmeier und Chad Tiesel – beide mit einem Ergebnis von 1,36 - und Daniel Schyschka mit einem Zeugnisschnitt von 1,50.  

  • Sommerfest 2024

    Die Freude war groß bei den Vorbereitungen für das diesjährige Sommerfest. Zum Glück hatten sich die Gewitterwolken verzogen und die Schule strahlte mit den Gästen um die Wette. Kulinarisch war von herzhaft-deftig, über exotisch bis hin zu süß und delikat alles geboten. Viele Schülerinnen und Schüler hatten grandiose Ideen so und wurde die Schulfamilie von schmackhaften Düften und bunten Aktionen aller Art begrüßt.

  • Wahlfach NATUR und UMWELT

    Ein schönes Jahr 2023/24 mit dem Wahlfach Natur und Umwelt 

    Auch in diesem Schuljahr engagierten sich Schülerinnen der 6. Klassen für unsere Umwelt. Zahlreiche Aktionen, wie das Herstellen von Meisenknödel, Papierschöpfen aus Altpapier und das Sammeln von Müll um unsere Schule herum förderten unser Umweltbewusstsein. Auch beim Basteln eines Weihnachtsgesteckes aus Naturmaterialien und eines Traumfängers aus selbst gesammelten und getrockneten Blüten, lernten wir die Schönheit unserer Natur kennen und schätzen. Beim Naturmemory suchten wir in unserer natürlichen Umwelt nach den verschiedensten Dingen und wurden fündig. 

  • Wahlfach Tschechisch in Pilsen

    Unser Ausflug nach Pilsen  

     

    Wir vom Wahlfach Tschechisch fuhren am Dienstag, dem 25.06.2024 zusammen mit Frau Putz und Frau Wildner mit dem Zug nach Tschechien, genauer gesagt, nach Pilsen.

Unsere Auszeichnungen